S-BAHN

Oberösterreich an einem Tag entdecken


Text — Melanie Leitner

Vom Schloss bis zur Schaukäserei: In Oberösterreich entdeckt man Sehenswertes vor der Haustür. Und das mit der S-Bahn.

 


„Im Leben muss man manchmal einen Zug
zu verpassen wissen.“
Paul-Jean Toulet

 

 
Mit der Einführung des S-Bahn-Systems Ende 2016 ist Oberösterreich in ein neues Schienenzeitalter gestartet: Auf fünf Linien werden Zugreisende seither aus allen vier Himmelsrichtungen im Viertel-, Halb- und Stundentakt nach Linz und zurück gebracht. Zur Verfügung stehen die Verbindungen S 1 Linz Hbf – Garsten, S 2 Linz Hbf – Wels Hbf, S 3 Linz Hbf – Pregarten, S 4 Linz Hbf – Kirchdorf an der Krems und S 5 Linz Hbf – Eferding.
Mit dem dichten Taktfahrplan ist vorallem den vielen tausend Pendlern geholfen, die täglich mit dem Auto nach Linz, Wels und Steyr fahren: Statt im Stau zu stehen und wertvolle Arbeits- und Freizeit zu verlieren, fahren Sie nun in einem der größten wirtschaftlichen Ballungsräume Österreichs mit modernen Zügen im Takt zum Arbeitsplatz und zurück. Und das gemütlich und entspannt, mit einem guten Buch in der Hand oder beim Surfen im Internet. Und was passiert eigentlich, wenn man mal aussteigt?
In einem Ort, der nur ein paar Kilometer von daheim entfernt liegt, einem aber trotzdem unbekannt ist? Tja, dann ist man mittendrin im „Urlaub daheim“! Wussten Sie etwa, dass die Altstadt in Steyr 1000 Jahre alt ist? Oder dass sich im Stift Schlierbach eine von Mönchen betriebene Käserei befindet? Wir haben für Sie ein paar Tipps für einen kleinen Abstecher mit der S-Bahn gesammelt. Gute Fahrt und viel Spaß beim Oberösterreich-Entdecken!
Alle Infos unter oebb.at/s-bahn 
Linz
Neben Hauptplatz, City und Altstadt gibt‘s hier unter anderem das Ars Electronica Center, das Schlossmuseum oder den Pöstlingberg zu entdecken. Tipp: Essen im „Gelben Krokodil“ (liegt etwas versteckt im Untergeschoß im Linzer Kulturquartier).

Steyr
Die 1000-jährige Altstadt in Steyr mit seinen Bürgerhäusern aus verschiedenen Stilepochen liegt in kurzer Entfernung zum Bahnhof. Im Zentrum findet sich das gotische Bummerlhaus, darüber thront das mächtige Schloss Lamberg.

Wels
Neben historischen Highlights bietet sich ein Abstecher nach Wels auch für Familien an. Im Welios Science Center, nur 20 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt, lernen Kinder (und auch Erwachsene) spielerisch Wissenswertes zum Thema Energie.

Steyregg
Beim Aussteigen in Steyregg kommen Sportler und Naturfans auf ihre Kosten: Zum Beispiel beim Spaziergang zum ehr­würdigen Schloss Steyregg oder bei einer Tour mit dem Drahtesel den Donauradweg entlang (Routen gibt's in allen Längen).

Schlierbach
Einen der prachtvollsten Kirchen­räume Österreichs findet man im Stift Schlierbach, nur 1,4 Kilo­meter vom Bahnhof entfernt. In der Schaukäserei lernt man die Produktion von Bio-Käse kennen, in der Glasmalerei die Entstehung von Glasfenstern. Hier kann man einer lebendigen Ordensgemeinschaft über die Schultern schauen.

Credits: © Illustration: Gina Müller, carolineseidler.com