EISENBAHN EINFACH ERKLÄRT

ÖBB ZUG-TONLEITER


AUS DEM RAILAXED MAGAZIN WINTER 2017

Die Bahn macht die Musik! Wenn gewisse ÖBB Railjets am Wiener Hauptbahnhof anfahren oder zum Stillstand kommen, ist ein Geräusch zu hören, das an eine Tonleiter erinnert. Doch warum?
15-Sekunden-Konzert

Der rätselhafte Sound ist sogar schon auf YouTube Kult: Die Töne erklingen – abhängig von der Geschwindigkeit – rund fünfzehn Sekunden lang, wenn gewisse Railjets anfahren oder zum Stillstand kommen.
Nur bei Taurus Modellen

Ob es am Bahnsteig zum kuriosen Live-Hör-Erlebnis kommt, hängt vom jeweiligen Loktyp ab. Nur die bis ins Jahr 2008 gebauten Taurus-Modelle 1016 und 1116 erzeugen das einem Tenorsaxophon ähnliche Geräusch.
Als Klingelton

Sogar Modelleisenbahnmodelle spielen den kultigen Sound mittlerweile originalgetreu ab. Um die Tonfolge als Handy-Klingelton verwenden zu können, bieten die ÖBB den Sound auch zum Download an: blog.oebb.at
Wunder der Technik

Die Töne entstehen durch die Steuerung der so genannten Stromrichter, die den Strom der Oberleitung für die Dreh­strom­motoren der Lok umwandeln. Dabei entsteht akustische Schwingung – und daraus der Ton.
 
Weitere Stories

Öbb zug-tonleiter
Das bringt der neue Fahrplan
 
Öbb zug-tonleiter
ÖBB Open Innovation: Ideen gesucht!