08.08.2018

Mit den ÖBB nach Amsterdam


Autor — In Kooperation mit urlaubsguru.at



Die niederländische Hauptstadt ist immer einen Besuch wert - schließlich gehört Amsterdam zu den schönsten Reisezielen in Europa! Doch gerade im Sommer hat die Grachtenstadt einen ganz besonderen Reiz - ich verrate euch 5 Gründe, warum ihr unbedingt in der heißen Jahreszeit nach Amsterdam reisen solltet!

Für alle, die entspannt mit der Bahn reisen wollen, gibt es die Möglichkeit auch mit dem Zug nach Amsterdam zu kommen. Die ÖBB bietet täglich Verbindungen in die niederländische Hauptstadt mit nur einmal umsteigen! Mit dem Nightjet könnt ihr euch beispielsweise nach Düsseldorf träumen, von wo euch der ICE in nur 2 ¼ Stunden nach Amsterdam bringt. Wer lieber tagsüber reist, kann Amsterdam ab Wien mit Umstieg in Frankfurt in weniger als 11 Stunden erreichen. Die Ticketpreise der ÖBB Sparschiene in die Niederlande starten bereits bei 69 Euro.


5 Gründe für Amsterdam im Sommer


Gerade in den Monaten Mai bis September lockt die niederländische Hauptstadt mit einem unwiderstehlichen Charme und zahlreichen Outdoor Freizeitmöglichkeiten. Ich habe für euch meine persönlichen 5 Tipps zusammengefasst - diese Aktivitäten solltet ihr euch nicht entgehen lassen.


Auf ein kühles Bier ins Hannekes Boom



(c) Urlaubsguru


Einer der Gründe, warum ihr unbedingt im Sommer nach Amsterdam solltet, sind die zahlreichen Strandbars! Was gibt es Besseres als mit einem kühlen Bier am Wasser zu sitzen und die Sonne zu genießen? Das könnt ihr besonders gut im Hannekes Boom in der Nähe des NEMO Museums. Die coole Strandbar bietet eine gemütliche Atmosphäre und moderate Preise, für kühle Tage gibt es auch einen Innenbereich. Von der Central Station aus braucht ihr zu Fuß nur 5 Minuten dort hin - viele Locals kommen direkt mit dem Boot an!


Rooftop Pool Session im W Hotel



(c) Urlaubsguru


Bei den heißen Temperaturen braucht ihr zwischendurch natürlich auch mal Abkühlung - da bietet sich ein Stopp im W Hotel an. Auf der Dachterrasse des luxuriösen 5 Sterne Hotels findet ihr nämlich den einzigen Infinity Pool der Stadt! Wer jetzt denkt, dass dieser nur Hotelgästen vorbehalten ist, irrt sich. Wenn ihr euch einen Platz an der Bar reserviert, könnt ihr den Pool auch als Nicht-Gast nutzen! Doch auch wenn ihr nicht schwimmen gehen wollt, solltet ihr hier vorbeischauen, denn die Aussicht auf den königlichen Palast ist atemberaubend!


Aussicht genießen in der SkyLounge



(c) Urlaubsguru


Die beste Panoramaaussicht auf die Stadt gibt's in der SkyLounge. Die edle Rooftop Bar im 11. Stock des Doubletree by Hilton Hotels begeistert mit einem edlen Ambiente und ist der ideale Ort, um einen schönen Sonnenuntergang zu genießen. Neben Cocktails und Wein gibt es auch kleine Snacks. Das Hotel ist etwa 10 Gehminuten von der Central Station entfernt - von hier aus kommt ihr auch schnell in die Innenstadt.


Entspannen im Vondelpark



(c) Urlaubsguru


In Amsterdam gibt es zahlreiche Parks und Gärten, die natürlich vor allem im Sommer zum Verweilen einladen. Besonders der Vondelpark ist bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt - jährlich wird er etwa von 10 Millionen Menschen besucht. Das ist auch kein Wunder, denn auf rund 47 Hektar gibt es zahlreiche Erholungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Zu den Highlights zählt die Open Air Bühne, auf der von Mai bis August regelmäßig junge Künstler auftreten. Natürlich bietet der zweitgrößte Park Amsterdams aber auch zahlreiche ruhige Ecken zum Chillen.


Sonne tanken in Bloemendaal an Zee



(c) Urlaubsguru


Was ich an Amsterdam besonders liebe ist die Nähe zum Meer - so könnt ihr vom Stadtzentrum aus in nur einer halben Stunde zum Strand gelangen. Wenn ihr Action mögt, solltet ihr unbedingt nach Bloemendaal fahren. Die kleine Küstenstadt wird aufgrund der zahlreichen Strandparties auch als Ibiza von Holland bezeichnet! In verschiedenen Beachbars könnt ihr hier von morgens bis abends durchfeiern - Urlaubsfeeling ist garantiert!

Natürlich ist Amsterdam rund ums Jahr eine Reise wert, doch im Sommer kommt die Schönheit der Stadt meiner Meinung nach besonders gut zur Geltung. Zudem ist die Nähe zum Meer natürlich ein großer Vorteil, so könnt ihr Städtetrip mit Strandurlaub verbinden!

 

 
 
 
Weitere Stories

Das grüne Erlebnis
 
Adele Neuhauser: Stationen einer Lebensreise
 
Das bringt der neue Fahrplan
 
Wundervolle Winterträume