31.07.2018

In die Berg bin i gern


BLOG
Autor — Redaktion



Von 12.08.2018 bis 02.09.2018 lädt Intersport an insgesamt 4 Sonntagen zum gemeinsamen Wandern ein. Da das bekanntlich in der Gruppe mehr Spaß macht, kann man den Schneeberg, Hinterstoder, die Serles oder den Dobratsch gemeinsam mit prominenten Gästen wie zum Beispiel Tom Walek, Andi Goldberger oder Gerlinde Kaltenbrunner erwandern. Eine unglaubliche Landschaftskulisse, nette Gespräche sowie ein tolles Rahmenprogramm mit Musik und spannenden Vorträgen warten auf euch. 

Mit den ÖBB kommt ihr ganz bequem und entspannt zu den jeweiligen Wanderzielen. Um euch die einzelnen Gebiete schmackhaft zu machen, stellen wir sie euch kurz vor und informieren euch natürlich auch über die Anreise mit Bus und Bahn.

 

12.08.2018 - Schneeberg

Der erste Wandertag findet 80 km südlich von Wien - in Puchberg am Schneeberg - statt. Der idyllische Talkessel ist ein wahres Paradies für Erholungssuchende. Die Wanderung führt direkt zum Schneeberg in die Breite Ries. Gemeinsam mit Tom Walek und Thomas Sykora kann man die gewaltigen Rinnen und Felsen bestaunen und den Berg "spüren". Die Gehzeit auf der Strecke von 7 Kilometern beträgt ca. 3:15 Stunden. Den obligatorischen Einkehrschwung kann man entweder auf der Edelweißhütte oder bei der Schneeberg Sesselbahn vollführen.



Schneeberg (c) Tourismusverband Puchberg am Schneeberg

Wer den höchsten Berg Niederösterreichs, wie einst Kaiser Franz Joseph, erklimmen will, fährt in den Sommermonaten mit dem Nostalgie Dampfzug der Schneebergbahn. Dieses besondere Highlight, nicht nur für die Kleinen, kann man auch im modernen Salamanderzug erleben. Nach 40 Minuten erreicht man bequem den Bergbahnhof Hochschneeberg - beste Aussicht inklusive.

Anreise mit den ÖBB: Von Wien Hbf nimmt man den Railjet bis Wr. Neustadt und steigt dort in den Regionalzug Richtung Puchberg am Schneeberg um (Fahrzeit ca. 1:30 Stunden). Vom Bahnhof Puchberg am Schneeberg verkehren an diesem Tag alle 30 Minuten Busse (Nr. 1720) zur Talstation der Sesselbahn, dem Startpunkt der Wanderung (Fahrzeit 15 Minuten). Die Züge verkehren einmal pro Stunde, und ermöglichen dadurch eine flexible und unkomplizierte An- und Abreise.

 

19.08.2018 - Hinterstoder

Weiter geht´s mit Tom Walek und Andi Goldberger ins wunderschöne Oberösterreich. Auf dem Höss in Hinterstoder - einem wahren Wanderparadies - kann man die Bergwelt in allen Schwierigkeitsgraden erwandern. Die Almlandschaft bietet eine Abwechslung vom oft stressigen Alltag. Die Hutterer Almen-Runde bietet - durch die leichte Begehrbarkeit - ein Erlebnis für die ganze Familie. Wer eine anspruchsvollere Herausforderung sucht, wählt die Tour auf den Schrocken. Die Vielfältigkeit des Gebietes spiegelt sich in den unzähligen Einkehrmöglichkeiten, dem atemberaubenden Blick auf das Tote Gebirge von der Aussichtsplattform Dachsteinblick oder den glitzernden Speicherseen wieder.



Panorama Höss (c) Heinz Schachner

Besonders lohnenswert ist die Pyhrn-Priel Aktiv Card, die man in teilnehmenden Beherbergungsbetrieben in der Region erhält. Neben der Bergfahrt auf den Höss, sind auch viele sehenswerte Museen, Schaubetriebe sowie Freibäder und Hallenbäder gratis zu besuchen. Auch für Kinder gibt es ein abwechslungsreiches Programm, wie etwa "Kinderfischen am Schmidi-Teich".

Anreise mit den ÖBB: Ab Linz erreicht man in ca. 1 Stunde den Bahnhof Hinterstoder. Mit dem Regionalexpress Richtung Selzthal kommt man sogar ohne Umsteigen ans Ziel. Mit dem Bus 431 geht es dann weiter zur Haltestelle "Hinterstoder Jaidhaus" (Fahrzeit 16 Minuten).

 

26.08.2018 - Serles

Natürlich macht der Intersport Wandertag auch in Tirol halt. Tom Walek und Gerlinde Kaltenbrunner erwandern hier gemeinsam mit euch das Waldraster Jöchl im Wandergebiet Serles. Die gemütliche Route mit einer Gehzeit von ca. 2 Stunden beginnt bei der Bergstation der Serlesbahnen. Am Ende der Wanderung genießt man von der Auffindungskapelle aus einen atemberaubenden Blick auf das königliche Serles.



Serles (c) Villacher Alpenstraße

Nach dem Rundgang lohnt sich ein Besuch des Klosters Maria Waldrast - dem höchstgelegenen Kloster Europas. In traumhafter Lage kann man zur Stärkung im Klostergasthof einkehren und den Blick in die Natur vom ältesten Marienwahlfahrtsort Tirols genießen.

Anreise mit den ÖBB: Ab Innsbruck Hauptbahnhof gibt es eine direkte Busverbindung zu den Serlesliften. Einfach in den Bus 590a oder 590b steigen und 27 Minuten bis zur Haltestelle "Mieders Serleslift" fahren.

 

02.09.2018 - Dobratsch

Als Abschluss geht es mit Tom Walek und Harry Prünster, ins südlichste Bundesland - nach Kärnten. Im Naturpark Dobratsch werden in ca. 3 Stunden 402 Höhenmeter zum Dobratsch-Gipfelhaus überwunden. Das über 7.000 Hektar große Gebiet hat einiges zu bieten: es zählt zum Beispiel zu den Natura-2000-Gebieten und ist Landschafts-, und Naturschutzgebiet. Die unterschiedlichsten Wanderrouten bieten nicht nur für jeden Geschmack das Richtige - sie haben auch eines gemeinsam: zahlreiche Aussichtspunkte mit unglaublichem Panoramablick.



Dobratsch (c) Mrsel Arthur

 

Neben dem Wandergenuss, hat die Region auch sonst noch viel zu bieten. Nachdem man die 1.300 Schmetterlings- und 125 Vogelarten im Naturpark bestaunt hat, kann man den Tag bei einer Kanutour in der Schütt, bei der Fahrt auf die Villacher Alpenstraße, in einem Schaubergwerk oder in einer Klosterruine ausklingen lassen.

Anreise mit den ÖBB: Von Klagenfurt Hbf kommt man in ca. 30 Minuten mit dem Railjet, dem EC/IC oder der S-Bahn direkt nach Villach Hbf. Ab Villach nimmt man den Bus bis zur Haltestelle "Villacher Alpe Roßtratte" (Fahrzeit 45 Minuten).

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Wandern und eine entspannte An- und Abreise.

Alle Infos zu den einzelnen Terminen und die genauen Treffpunkte findet ihr hier.

 

 

 

 
 
 
Weitere Stories

AUSFLUGSZIELE
Mein Bratislava
 
AUSFLUGSZIELE
Lang lebe die Spaßgesellschaft
 
AUSFLUGSZIELE
Wien in 24 Stunden
 
AUSFLUGSZIELE
Wachau Schifffahrt